InnenWelten

Im heutigen Beitrag versuche ich mich einmal darin mein Innenleben zu beschreiben. Eine Herrausforderung: weil ich dies erstens bevorzugt lieberbildlich ausdrücke, zweitens man beim beSCHREIBEN seiner Wahrnehmung auf Grenzen stößt, weil Worte nicht unbedingt bei jedem Menschen das gleiche auslösen und drittens ist in mir immer soviel los, dass ich manchmal selber nicht hinterherkomme. Ich starte trotzdem mal einen Versuch.

Me, myself and Charlie…

Da ich gerade an einen Gastbeitrag in einem anderen Blog schreibe, fehlt mir in Moment etwas die Zeit für andere Sachen. Darum übergebe ich heute das Wort an Charlie Chaplin. Er trägt sein Gedicht: "Als ich mich selber zu lieben begann" vor. Wunderschön, voller Wahrheit und Selbstehrlichkeit. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen...außer eins, zwei Kunstwerke von mir 😉

Künstlerin Sein…Was bedeutet das?

Ich hab, wenn man es genau nimmt, schon als Kleinkind beschlossen Künstlerin zu werden. Obwohl kann man das überhaupt bewußt entscheiden? Vielleicht ist es eher so, daß jeder eine Gabe mit auf diese Welt bringt. Entscheidend ist denn ob man 1. dieses Potenzial entdeckt und 2. Mut und Ausdauer mitbringt um es zu leben. Ich … Weiterlesen Künstlerin Sein…Was bedeutet das?

Wir sind Frauen — Artgerecht Weiblichkeit leben & entfalten …

Sehr genau auf den Punkt gebracht und deswegen "gerebloggt" 😉 Wir sind das Fundament der Gesellschaft. Wir halten die sozialen Strukturen in Kraft. Wir schenken neues Leben und haben schon viel geschafft. Wir sind nicht wie Männer und wollen das auch gar nicht sein Wir sind der gegenteilige Part und das nicht nur zum Schein. … Weiterlesen Wir sind Frauen — Artgerecht Weiblichkeit leben & entfalten …

Auf der Jagd nach Glück

In der Dichte dieser wenigen Worte liegt die Wahrheit. Es ist mit ihnen im Grunde bereits alles gesagt. Die Jagd nach Glück kann nicht gelingen – sollte sie von scheinbarem Erfolg gekrönt sein, liegt das Glück „durchbohrt“ vor unseren Füßen. Leblos – wertlos.