Rückblick 2019 – Ausblick 2020

Wie jedes Jahr vor Heilig Abend habe ich das Gefühl die Zeit würde stehen bleiben. Das alte Jahr hat sich bereits verabschiedet, aber das neue noch nicht begonnen. Zeit auch für mich ein Blick auf das Jahr 2019 sowie auf das was kommen wird zu werfen. Vieles hat sich in Sachen Kunst getan und der rote Faden wird zum Neujahr auch nicht reißen. Ich bin vorsichtig optimistisch.

Das verborgene Volk

Vor einigen Jahren bin ich mit meinen Sohn mit einem Spiegel in den Wald gegangen. Nicht um unterwegs mein Make up oder die Frisur zu überprüfen, sondern um den verborgenen Volk einen Besuch abzustatten. Herraus kam eine Fotoserie der etwas anderen Art.

Am Anfang das Mädchen…

Beim Versuch Ordnung in meine Schränken zu bekommen, habe ich eine Mappe mit zahlreichen Zeichnungen aus meiner Kindheit wiederentdeckt. Ich fand die Parallele zu meinen aktuellen Kunstwerken fazinierend. Natürlich habe ich mich in Bezug auf meine Maltechnik weiterentwickelt. Aber schon damals habe ich in erster Linie versucht meinen Figuren Lebendigkeit einzuhauchen. Und tatsächlich, trotz einfacher, noch nicht ganz ausgereifter Art zu zeichnen scheinen hier schon beseelte Wesen auf dem Papier herumzuspazieren.

Wir sind die Hüter dieser Erde

Dieser Brief des indianischen Ältestenrats an die Generalvesammlung der Vereinten Nationen in New York aus dem Jahr 1982 beinhaltet das über was wir uns wirklich Gedanken machen müssen. Die Botschaft ist klar. Wir haben uns den Naturgesetzen anzupassen und nicht anders herum. Es ist ein gefährlicher Irrglaube, daß wir uns die Erde zusammenpuzzeln, neu erfinden und ausnützen können wie es uns gefällt. Wir sind auch nur ein Teil des großen Ganzen.

Über BeRUFung und Hürden

Ziel soll es sein meine Berufung ohne Einschränkung leben zu können. Ich hatte bzw. habe immer noch das Gefühl nicht das leben zu können wofür ich eigendlich hier bin. Ich versuche in diesen Beitrag zu erörtern, woher dieses Gefühl kommt und welche Hürden mich abhalten einfach meinen Weg zu gehen. Ich kann mir gut vorstellen , daß der eine oder andere Parallelen zu seinen Alltagsleben und -problem ziehen kann.

Künstlerin Sein…Was bedeutet das?

Ich hab, wenn man es genau nimmt, schon als Kleinkind beschlossen Künstlerin zu werden. Obwohl kann man das überhaupt bewußt entscheiden? Vielleicht ist es eher so, daß jeder eine Gabe mit auf diese Welt bringt. Entscheidend ist denn ob man 1. dieses Potenzial entdeckt und 2. Mut und Ausdauer mitbringt um es zu leben. Ich … Weiterlesen Künstlerin Sein…Was bedeutet das?

Neues aus dem Atelier

Gestern habe ich die Arbeit an einem Bild über das Thema Leben/Tod/Leben-Zyklus begonnen.Ich habe mich von Michelangelo`s "Pieta" inspirieren lassen. Eines der bedeutensten Werke der Bildhauerei.