La Catrina, nimm deine Maske ab!

Der Tod kann auch anders…zum Beispiel schön? Das scheint nicht wirklich zusammen zu passen. Und doch: Statt den üblichen Sensenmann findet man auf meinen neuen Kunstwerk selbstverständlich eine Frau…

La Catrina without mask

Was ist da schief gelaufen? Der Tod ist doch schwarz, grausam und endgültig. Statt dessen kam eine Zeichnung bunt wie ein Regenbogen heraus und noch dazu mit einer weiblichen Figur als Hauptmotiv.

Ich habe die Dame La Catrina getauft, nach einer Symbolfigur des „Dia de muertos-Den Tag der Toten“ -einem wichtigen mexikanischen Feiertag. Das passt wohl am ehesten zum Dargestellten. Denn dieser Tag ist alles andere als eine Trauerveranstaltung. Denn nach altem Volksglauben kehren zu dieser Zeit die Seelen der Verstorbenen zurück um ihre Familienangehörigen zu besuchen und es ordentlich krachen zu lassen. Es geht bunt her am „Dia de Muertos“, selbst auf den Friedhöfen, die mit Blumen; Kerzen und Todessymbolen aller Art geschmückt werden.

Im altmexikanischen Glauben wird der Tod nicht als Ende sondern als Teil des Lebens gesehen, als Übergangsphase zu etwas Neuem. Diese Betrachtungsweise ist stimmig mit den Naturzyklus, der allgegenenwärtig ist. Zu beobachten z.B. im Tagesablauf: Morgens-Mittags-Abends-Nacht. Die Nacht ist sozusagen der Tod und die darauf folgende Morgendämmerung ist die Übergangsphase ins neue Leben. Dieser magischer Moment wird auch bei uns mit einen Ritual gefeiert: Mit einer Tasse Kaffee für den Neustart. 😉

La Catrina`s Gesicht wird traditionell in Form eines Totenschädel dargestellt. Auf meinen Werk nimmt sie diese Maske ab und wir können hinter die Verkleidung schauen und sehen das Leben pur – Eine junge Frau.

Daher gehört auch dieses Bild zu meiner Reihe Leben/Tod/Leben Zyklus. Hier geht es zu einen ähnlichen Beitrag zu diesen Thema.

Meine Website : www.art-simoneschramm.de

4 Kommentare zu „La Catrina, nimm deine Maske ab!

      1. Liebe Simone, danke für deine Info. Ich ziehe gerade um und schau dann mal, ob ich mir ein Kunstwerk von dir leisten kann.
        Außerdem wollte ich dich noch fragen, ob du Interesse hâttetst mein Märchen, mit Bildern zu versehen? Ich habe ein Märchen geschrieben, das fast fertig ist und möchte es gerne veröffentlichen, aber zuerst soll es noch mit Bildern vervollständigt werden.

        Ich schreibe ja an zwei Büchern, das eine befasst sich mit dem weiblichen Prinzip und das andere ist eben das Märchen.

        Ich würde mich freuen, wenn ich dich als bildende Künstlerin für mein Märchen gewinnen könnte!

        Liebe Grüße. Jutta

        Gefällt 1 Person

      2. Hallo Jutta,

        das hört sich sehr interessant an. Auf jedenfall kannst du mir das Märchen zum lesen schicken oder den groben Inhalt damit ich mir ein Bild machen kann (im wahrsten Sinne des Wortes) aber kann mir evtl. eine Zusammenarbeit gut vorstellen, da ich in deinen Blogbeiträgen schon einen gemeinsamen Nenner sehe 😉
        Wenn du mich privat erreichen willst kannst du mich ja über meine Homepage auf der Kontaktseite anschreiben oder gerne auch telefonisch.
        Ich bin neugierig auf deine Geschichte. Willst du sie über einen Verlag veröffentlichen?

        Liebe Grüße zurück
        Simone

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s